Die praxisorientierte neue Homöopathie  (PNH)

Beispiele der Symbole
(Heilungsstriche)

 

Es wird ausge-testet, welches Symbol mit der Frequenz des Patienten in Resonanz tritt.

Heilungsstriche nach Erich Körbler

Analog der Klassischen Homöopathie wird auch hier nach dem Ähnlichkeitsprinzip gearbeitet - es wird ausgetestet, welches Symbol mit der körpereigenen Schwingung in Resonanz tritt.

Der Unterschied besteht darin, dass  bei der PNH das Schwingungsmuster der Meridian- und Körblerpunkte als Grundlage zum Einsetzen geometrischer Zeichen dient (geometrische Zeichen anstelle der Globuli).

Wir haben hier eine ganzheitliche Methode, die auf allen Ebenen (Körper-Seele-Geist) wirkt.

Der Wiener Lebens-Energie-Forscher Erich Körbler hat sein Wissen, basierend auf der Traditionellen Chinesischen Medizin , mit neuesten Erkenntnissen aus Physik und Radiästhesie verknüpft.

Das Grundprinzip der Neuen Homöopathie beinhaltet, dass ein lebender Organismus von vielen unterschiedlichen Stoffen (Informationen) sowohl auf körperlicher als auch auf geistiger Ebene mit unterschiedlicher Intensität und Qualität von Nachrichteninhalt angestrahlt wird. Dies wiederum löst im Körper divergierende Reaktionen aus, durch die es zu Disharmonien (= Krankheit) kommen kann. Hieraus wird nun abgeleitet, dass der Mensch nun auch durch die richtigen Informationen geheilt werden kann. Dies erfolgt primär durch die Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Wahre Heilung findet auf der feinstofflichen Ebene statt. Unsere Schwingung (und damit die Information) kann durch geometrische Formen (Heilungsstriche auf dem Körper) umgewandelt werden. Diese Heilungsstriche wirken im hohen Frequenzbereich wie elektronische Schaltelemente und, auf die Haut gemalt, wirken sie wie Antennen, sie verändern das Schwingungsfeld, stellen das energetische Gleichgewicht wieder her.

In diesen Symbolen liegt eine starke Heilkraft, die auch von Medizinmännern und Schamanen genutzt wird. (auch auf dem Rücken des "Ötzi" konnten mehrere Querstrich-Symbole entdeckt werden, mit denen er sich selbst heilte).

 

In welchen Fällen ist die PNH anwendbar?

  • Narbenentstörung – da durch Operationsnarben mitunter erhebliche Energieblockaden verursacht werden, sollte zunächst immer zu Beginn einer Behandlung eine Entstörung sämtlicher Narben vorgenommen werden.
  • Allergien – die PNH ist auch für Allergiker empfehlenswert, da mit dieser Therapie in recht kurzer Zeit oft durchgreifende Erfolge auf ganz natürlicher Basis erzielt werden können: Allergien gegen Pollen, Hausstaub, Katzenhaare etc.
  • Zysten
  • ADS
  • Entzündungen

Auch bei diesen Erkrankungen liegen vielversprechende Praxisberichte vor, die z.B. folgendem Buch zu entnehmen sind:

"Informationsmedizin in Praxis und Anwendung"
Herausgeberin Bärbel Westermann, ISBN 3-8330-0376-6