Geistiges Heilen "Spiritual Healing"

Es ist hilfreich, wenn wir zum Energieausgleich unserer Energiezentren z.b. die linke Hand auf die Stirn und die rechte Hand über die Schamregion legen (beide Chakren sind in den Abbildungen dargestellt). Du kannst auch Deine Hände Dir selber vorne und hinten auflegen, z.b. eine Hand auf die Stirn und eine auf den Hinterkopf oder eine auf Höhe der unteren Lendenwirbelsäule und eine auf etwa der selben Höhe auf den Unterbauch. Vielleicht spürst Du nach kurzer Zeit ein Wärmegefühl in einer Hand oder das Gefühl des Fließens von „Etwas“ stellt sich ein; probiere es doch einfach mal aus ... Vielleicht spürst Du nach längerer Übung, wenn Du sehr sensitiv bist, dass sich verdrängte, manchmal schmerzhafte Gefühle bemerkbar machen. Aber meist wirst Du Dich einfach schon nach kurzer Zeit einfach besser fühlen.

Interessiert Dich diese Art des Heilens, so kannst Du Dich an die Adresse des DGH (Dachverband für Geistiges Heilen) am Ende des Textes wenden oder Du hörst Dich einmal bei Bekannten oder Freunden nach einer Info um. Und wie gesagt, Angebote über Reiki findest Du in jeder Esoterischen Zeitschrift zu Genüge. Vertraue Deiner Intuition oder wie immer Du Deine „Innere Stimme“ nennen magst, sie wird Dich sicher zu der nächsten Not-wendigen Erfahrung leiten.

In der Realität wirst Du, insbesonderst bei schwerwiegenden Erkrankungen, sehr selten erleben, dass ein Mensch nur von einem Heiler behandelt wird und eine Mitbehandlung von einem Arzt ist wichtig und die Regel. Ausnahmen von dieser Regel führen fast immer dazu das diese wundervolle Art der Hilfe entwertet und diffamiert wird, wobei allerdings einige fragwürdigen Heiler sehr viel dazu beitragen. Doch stellt diese Form des Heilens, nur eine Art dar einem kranken Menschen zu helfen und es gibt noch etliche andere Methoden die heilend wirken können: Von einem Lächeln bis zu einem langen humorvollen Gespräch unter Freunden.

Um bei der Realität zu bleiben wird einem Menschen viel häufiger durch eine Kombination verschiedener Heilmethoden und damit auch durch mehrere „Kanäle“ geholfen, wobei eine jede Form ihren Wert und Sinn hat. Eine Überbewertung der Einen oder anderen Heilmethode ist eher eine Form des persönlichen Geschmackes und der Ansicht und von der Begabung des Heilers abhängig.

Je nach Lektion müssen wir uns einmal von einem Chirurgen operieren lassen (Auseinadersetzungen mit Todes- und Verletzungsängsten und der oftmals emotional sehr kühlen Atmosphäre eines Krankenhauses etc.) . Ein anderes Mal hilft uns ein Homöopath mit einem stark verdünnten, sogenannten potenziertem Mittel, eine Blockade in unserem emotionalen oder sogar mentalen Lichtkörper zu lösen. Oder wir nehmen selber, nachdem wir ein Buch über Bachblütentherapie gelesen haben, einiger dieser Mittel ein um Emotionale Widerstände leichter zu lösen. Ein Anderer könnte auch eine Psychotherapie wählen in seinem Verlangen nach Heilung um schwerwiegende psychische Probleme mit sich Selbst oder seinen Partnern aufzuarbeiten. Oder Du arbeitet mit Astrologie oder aber lässt Dich von einem in der kabbalistischen Deutung bewandertem Freund etwas über Dich selber, Deine Beziehungen und Deine karmischen Lektionen erklären, um Dich besser kennenzulernen.

Meines Erachtens ist es eigentlich das wichtigste, dass Du zu dem Therapeuten(-in) Vertrauen empfindest, ganz gleich wie immer er auch behandelt.

Bist Du Therapeut, dann erkennst Du, dass Du Einigen helfen darfst, Einigen –scheinbar- nicht und bei der Mehrheit der Hilfesuchenden kannst Du lindern, Trösten und Mut zusprechen, auf das sie das Beste aus ihrer Situation machen. Doch achte darauf, dass du sie nicht überforderst, mit Weisheiten für die sie im Moment noch nicht reif sind. So muss manchmal ein Schmerz, eine Angst und eine Depression erst gefühlt werden.

Vertraue Deine Führung und Intuition und lass Herz, Haupt und Verstand im Laufe der Zeit zu einer Einheit verschmelzen.

Du könntest anhand des gelesenen Textes vielleicht den Eindruck gewinnen, dass ich nur so behandeln würde. Dies ist aber nicht so. Tatsächlich konnte ich durch Seminare mit Diana Craig(Englische Heilerin) 1981/82 und weiteren Lehrern sehr viel darüber lernen, aber mein Weg ist etwas anders und so arbeite ich auch nur sehr selten mit „Hand auflegen“.

Um bei der Wahrheit zu bleiben, ich bin auf meinem spirituellen Weg selten nur gerade gelaufen, sondern sehr oft auch getorkelt und gestürzt und ich erinnere mich noch gut an das Versprechen, dass ich mir mit Hilfe einer meiner ersten Lehrer selber gab:

„Wie oft ich auch falle, wichtig ist es ein Mal öfter aufzustehen“. :o)

Es erstaunt mich immer wieder, was für schöne Wesen wir alle sind, trotz aller Blockierungen und manchmal schwerster aurischer-energetischer Schädigungen. Manchmal, wenn mir ein Blick oder –wenn Dir das Wort lieber ist- eine Vision einer Seele, eines Höheren Selbstes, oberhalb des Scheitelchakras (oberhalb des Scheitels liegend), dem sogenannten Seelenstern, gewährt wird oder ich seine immense Strahlkraft und Liebe erfühle, dann bin ich oft überwältigt von der Schönheit unserer Seelen. Es ist eine Tatsache das sich immer mehr weit fortgeschrittene Seelen inkarnieren, erst in einer Welle zu Tausenden um 1955-65, dann Zehntausende bis Hunderttausende zwischen 1970 und 1985 und auch Heute reißt dieser Strom nicht ab und es werden immer mehr und mehr. Eine neue Zeit zeichnet sich schon längst am Horizont ab für all jene die „sehen“ können und kein Zeichen könnte deutlicher sein als dieser anhaltende Strom von lichtdurchfluteten Seelen, die einem immer öfter in Kinderaugen entgegenstrahlen.


Wenn wir auch anhaltend von Katastrophen und Gewalt in den Medien berieselt werden, so sollten wir nicht vergessen, dass jeder Heilung eines Kranken eine Heilkrise vorausgeht! Und ganz ähnlich, wie unsere Blockaden bei zunehmender Lichtflut immer deutlicher hervortreten, um sie Schritt um Schritt wahrzunehmen, zu fühlen und schließlich loszulassen, geschieht dies auch auf der Erde im Kollektiven Sinne. Doch führt der zunehmende Anstieg der Schwingungen, die wir häufig als Komprimierung der Zeit erleben und mit einer Transformation aller bisherigen Pfade (Familie, Erziehungssystem, Gesundheitssystem etc.) einhergehen, zu viel Verwirrung für all jene Seelen, die aufgrund ihres Mangels an Erfahrung (die Mehrzahl der Menschen auf Erden sind noch relativ „jung“) und Wissen überfordert sind. Die Folge ist leider zu häufig ein Anstieg von Irrationalität und Angst, die bei Einigen in Gewaltausbrüchen gegen sich selber oder gegen Andere mündet.

Dies erinnert mich an immer an eine Zeit vor vielen Jahren, in der mich mein gewählter Lebensweg dazu führte in einem Notarztwagen mitzufahren. Wie so häufig in meinem bisherigen Leben hatte ich eine starke Abwehr gegen harte Erfahrungen und wehrte mich dagegen. Auf meine Frage an meine Führung, meine Freunde, warum ich dies erleben müsse, bekam ich die für mich damals beunruhigende Antwort: „Weil wir in Zukunft Menschen brauchen, die auch mitten in einer Katastrophe Ruhe bewahren und in sich zentriert bleiben können.“ In jener ca. 2 jährigen Zeit, lernte ich sehr viel, auch darüber das eine Seele die wirklich gehen will durch nichts und niemand davon abzuhalten ist, auch nicht durch die moderne Medizin mit ihren vielfältigen Möglichkeiten. Und mit der Zeit wurde ich tatsächlich ruhiger, selbst in Situationen in denen ich dies zuvor nicht für möglich gehalten hätte. Kann ich auch die Lichtkörper nur in einem relativ seltenen Zustand des erhöhten Bewusstseins wahrnehmen, so hatte ich lange daran zu arbeiten mit der zu fühlende Angst und Panik aller persönlich Beteiligten (Angehörige und Patient) umzugehen. Trotzdem möchte ich an dieser Stelle berichten, dass die Gnade sehr oft schwerstkranken und verletzten Menschen hilft, indem sie gerade den Astralkörper, sowie weitere Lichtkörper und damit das eigentliche Bewusstsein von unserem Körper löst, sodass das Leiden deutlich gemildert wird. Dies trifft auch für das große Leid in unseren Heimen und Kliniken häufig zu. Ich hoffe, das Dich diese Zeilen trösten, solltest Du einmal mit solch einer schweren Situation als Angehöriger konfrontiert werden. Wir alle erhalten viel mehr Hilfe , als uns dies zunächst bewusst ist und wir helfen uns auch viel mehr untereinander, als es zunächst scheint.

Um zu der erwähnten „Durchsage“ zurückzukommen, so bitte ich Dich, lass Dich nicht dadurch verängstigen, denn alle Prophezeiungen, seien sie von Nostradamus oder Edgar Cayce, stimmen so nicht mehr, aufgrund der Arbeit unzähliger Seelen, seien sie im Fleische oder außerhalb und aufgrund der kollektiven Wahl der Menschheit. Und ist auch das Energiefeld unseres Planeten, der wie Du sicher weißt auch einen lebendes Wesen ist, durch den vielfältigen menschlichen Missbrauch (insbesondere radioaktive Substanzen etc. schädigen die Aura der Erde enorm) in keinem guten Zustand, so ist doch die globale Katastrophe, gleich welcher Art, keineswegs mehr in diesem Masse notwendig und ein Polsprung könnte durchaus im Bewusstsein der Menschheit stattfinden und nicht in der physischen Realität unseres Planeten!


Wir alle wissen und wussten es zuvor (bewusst oder unbewusst), dass die Erde ein schwieriger Planet ist, voller Leidenschaft (im Positiven und Negativen), mit soviel Stolz und sowenig Selbstachtung, um eine Seele aus dem Buch von Michael Newton zu zitieren. Vergiss bitte nicht, dass gerade in unserer Zeit so vieles in kurzer Zeit möglich ist, wofür Andere in der Vergangenheit lange gekämpft und sich abgemüht haben. Du kannst in wenigen Monaten Bewusstseinsebenen erreichen, die man früher erst nach jahrelanger Meditation und Gebet erreichte; Sei es durch Meditationstechniken, Selbsthypnose, Avatar, die „Nathalmethode“ (siehe Adresse am Ende) oder wie immer Du Dich entspannst und so die Tür zu höheren Ebenen des Bewusstseins öffnest. Ja in unserer Zeit kannst Du ganz gewaltig wachsen, mehr als in anderen Zeiten. Und so kommt für jede Seele (und Seelen-Persönlichkeit) die Zeit in der sie erkennt, dass sie nur noch durch Hilfe am Nächsten weiterkommt, genau wie unsere Führer nur dann weiterkommen, wenn wir weiter voranschreiten! Wir erkennen im „Anderen“ einen Teil von uns selbst, der nach Erlösung schreit und kommen nur noch weiter, wenn wir ihm/ihr hilfreich unsere Hände entgegenstrecken. Wir erkennen das die Heilung das Heil-Sein beinhaltet und die Gesundheit, die der Klient oder Patient im menschlich verständlichen Sinne erwartet, nicht mehr die Hauptsache ist. In Wahrheit sucht er seinen Ursprung, er sucht Gott (die ursprüngliche Bedeutung und des Wortes Re-li-gio(n), ist die Zurückverbindung mit dem Ursprung, der Quelle). Und so gibt es in der geschichtlichen Vergangenheit, erst seit relativ kurzer Zeit eine Trennung zwischen priesterlicher und heilender Tätigkeit, denn der Mensch wurde in der Vergangenheit viel mehr als „Einheit aus Körper, Seele und Geist“ begriffen, als dies heute der Fall ist.

Schreitet die Seele noch weiter voran, so wird sie nicht mehr ständig von unseren Führern und sogenannten spirituellen Meistern „an der Hand gehalten“, sondern sie arbeitet immer selbständiger, sowie auch unsere Kinder immer mehr Verantwortung übertragen kriegen und die Eltern in einem fortdauernden Prozess dem nun jungen Erwachsenen sein Leben erlauben (im Besseren Falle). Die Seele, sowie die Persönlichkeit ist sich bis es soweit ist, dem Allgegenwärtigen Geist Gottes immer mehr bewusst. Er durchdringt alle Welten, aber in der dichten Materie ist er viel schwerer zu erfühlen und zu erfahren, als in den höheren feinstofflicheren Ebenen, wo diese Gegenwart Gottes gleichzeitig als Macht und Liebe von allen Seelen immer stärker gespürt wird, je höher die Seele steigt.


All diese uralten Wahrheiten und noch viel mehr werden wir, Du und ich, uns selber eines Tages beweisen. Und mögen unsere Wege auch noch so verschieden sein, unser aller Ziel und das Ergebnis stehen schon fest und so werden wir weiter wachsen, welche Weggabelung wir auch immer auf unserem Weg nehmen.

Ich danke Dir für die kurze Zeit die wir hier miteinander verbracht haben. Vielleicht begegnen wir uns eines Tages wieder.

Antares



Deutscher Heilerverband:
Homepage: http://www.DGH-EV.de
Nathal Institut:
42389 Wuppertal, Regentenstr.49, Tel. :0202/26500-0

Leider sind die Kurse sehr teuer, aber die Einstimmung auf unsere Führung geht schnell und die Ergebnisse sind sehr gut. Sowohl Prof. Gerte Lathan, als auch Dr. Phillip Evrad sind integre Persönlichkeiten. Über die Nathalmethode wird öfter in der Esotera berichtet.

Chakren-/Aurawahrnehmung:

Im sogenannten Essence Training in Frankfurt, kannst Du sehr viel durch Eigenerfahrung über Chakren und Aura lernen. Dr. med. Robert Jaffe, einem 100%Hellsichtigen Arzt aus Arizona, habe ich viel zu verdanken. Auf seinen damals 1991-92 in Düsseldorf abgehaltenen Seminaren konnten viele Teilnehmer die (je nach Definition) 3.Einweihung,die Soul-merge (=Seelenverschmelzung) erleben, bei ihr steigt der größerer –nicht inkarnierte- Teil unsere der Seele, die sonst weit oberhalb des Kopfes lokalisiert ist (symbolisch ist bei den Indianern und Kahunas auf Hawaii das Überbewusstsein dort lokalisiert), über eine Verbindung, der sog. Anthakarhana (Sanskrit) ,tief in den Körper herab und verankert sich im Herzen der Erde. Eine jahrelange Schwingungsanpassung ist die Folge, in der eine große Menge unserer negativer Energie erlöst wird. Ein wirklich erhebendes Erlebnis, dass oft mit vielen Tränen einherging. Roberts Bruder Kabir Jaffe lebt bei Frankfurt und hält dort mit seiner Lebensgefährtin Seminare, daß sog. Essence Training.

Info`s: http://www.essencetraining.com