Geistchirurgie / Heilen mit Kristallen

 

Unsere negativen Gedankenmuster und unser „Emotionengestrüpp“ erzeugen im Laufe der Zeit Krankheiten in unserem Körper.

Die Geistchirurgie können wir uns in etwa wie eine Operation vorstellen, allerdings auf einer anderen Ebene, der feinstofflichen.

Mit Hilfe einer Kristallspitze (z.B. Bergkristall) wird ein regelrechter Schnitt –ein Herausschneiden- vorgenommen. Sehr häufig ist dies im Solarplexus-Bereich angezeigt oder auch im Bereich des 3. Auges. Herausgeschnitten werden die überholten alten (krankmachenden) Ansichten und Emotionen, die die Seele nicht mehr benötigt. Gelegentlich sind es einfach nicht mehr passende Energien, deren Zeit zur Wandlung gekommen ist. Der Geist wird frei davon. Dies kann wechselwirkend dann auch zur Gesundung des Körpers führen, wenn in der Folgezeit eine andere Geisteshaltung eingenommen wird.

Im Anschluss an das "Herausschneiden" wird Heilenergie durch die Hände in die "Wunde" bzw. den betroffenen Bereich eingeströmt und die Wunde wird auch wie bei einer realen OP geschlossen ("vernäht").

Geistchirurgie und Energiestrahl phillipinischer Heiler

Es besteht eine gewisse Analogie zur Arbeit phillipinischer Geistheiler, die den Energiestrahl mental durch ihre Fingerspitzen lenken. Bei der Geistchirurgie wird der Energiestrahl anstelle durch die Fingerspitzen des Heilers eben durch den Bergkristall projiziert  und so wirkt der Kristall in den Händen des Heilers wie ein Skalpell.

Das Heilen mit Kristallen -speziell die Geistchirurgie- nimmt innerhalb der geistigen Heilweisen eine Sonderstellung ein. Es kann eine Bewußtseinserhöhung statt finden, der Patient kann überaus sensibel reagieren (Hypersensibilität). Auf der einen Seite eine immense Chance (u.U. kann sogar spirituelle Energie in den Körper integriert werden) - auf der anderen Seite eine hohe Aufgabe an den Heiler, der seine Seele selbst entsprechend geläutert haben muss (Gedankenhygiene, gezielte Atemtechniken und Lichtgebete), bevor er mit einer derartigen Behandlung beginnt.

Erst dann kann die Hand vom Kristall segensreich geführt werden.

Da der Bergkristall immens viel Energie aufnehmen kann und auch Informationen speichern kann (so auch krankmachende !), sollte eine Reinigung nach jeder Anwendung erfolgen.

Zur Ausübung der Geistchirurgie ist eine spezielle Einweihung und Übung erforderlich.