Gebete, Fürbitten

 

„Wenn die Not am größten, ist Gottes Hilfe am nächsten“

 

Diese Zeilen, die uns allen als Sprichwort bekannt sind, haben eine immense Kraft.

So kann dieser Ausspruch für einen Menschen in arger Verzweiflung, wenn er keinen Ausweg aus seiner Not mehr sieht, wenn er z.B. in schwerer Krankheit Linderung herbeisehnt, eine besondere Brücke zu helfenden Kraftströmungen bilden.

Einem Menschen, der in höchster Not durch ein ernsthaft tief empfundenes Gebet und in reinem Gottvertrauen Hilfe herbeisehnt, dem wird sie auch gewährt.

 

Dieser Betende und Bittende erfährt eine regelrechte Kraftzufuhr, neue Kraft strömt in ihn ein, richtet ihn auf und es breitet sich eine Empfindung von innerer Ruhe und tiefem Frieden aus. Diese reine Gotteskraft, die so in ihn eingeströmt ist, strahlt auch auf sein Umfeld aus und seine Umgebung wird nun von dieser Kraft durchtränkt. Auf diese Weise wird auch weiteres sich etwa annäherndes Übel (sei es in Form von bösen Gedanken eines Mitmenschen o.ä.) abgeschwächt oder im günstigsten Falle direkt abgewehrt.

 

 

Wie hilft Gott – wie geschieht Heilung?

Über die Wirkung von Fürbitten

Anleitungen zur Fernheilung

Gebete für Heilung